LED Leuchten mit Batterien

klassische LEDIn der dunklen Jahreszeit schmücken wir unsere Häuser und Gärten gerne mit Lichterketten. Insbesondere in den Wochen vor dem Weihnachtsfest ähneln manche Grundstücke einem bunten Lichtermeer, doch auch in den Monaten Januar und Februar lassen viele Familien ihre Lichterketten noch hängen, und wenn es nur aus dem Grund ist, die kurzen Tage ein wenig zu verschönern, bis der Frühling dann endlich wieder vor der Tür steht. Doch was man nicht außer Acht lassen darf: Das ewige Brennen von Lichterschmuck kann die Stromkosten ganz schön in die Höhe treiben, wenn man nicht ein paar energiesparende Alternativen zur Hand hat.

Es muss sich dabei nicht unbedingt um DIE Energiesparlampe handeln, denn LED Lichterketten tun es auch. Die sind zwar in der Anschaffung ein wenig teurer als eine herkömmliche Lichterkette, dafür raten Verbraucherschützer aber vehement dazu, sich für ein energiesparsames Fest für LED Lichter zu entscheiden. Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt beispielsweise die Kunden mit der folgenden Rechnung: Lässt man eine Lichterkette mit rund 300 normalen Lichtquellen einen Monat lang etwa acht Stunden am Tag brennen, dann kann eine Rechnung bis zu 55 Euro winken. Der Stromverbrauch reduziere sich hingegen deutlich, wenn man stattdessen eine LED Lichterkette verwendet. Noch angenehmer für den Stromverbrauch ist natürlich eine Leuchtkette, die rein durch Batterien mit Energie versorgt wird. Dabei handelt es sich um die so genannte Mini Batterie (technisch: AAAA Batterien) mit einer Spannung von 1,5 Volt. Einrichten muss man sich in einem solchen Fall wahrscheinlich nur darauf, dass eine so kleine Batterie nicht unbedingt die komplette Weihnachtszeit übersteht und zwischendurch auch einmal ausgewechselt oder aufgeladen werden muss.


Egal ob mit Batterien oder ohne, entscheidet man sich bei seiner Weihnachtsbeleuchtung für LED Lampen, dann ist man in jedem Fall auf der energieeffizienten Seite. Nach einer Untersuchung von insgesamt 20 Lampen durch die Stiftung Warentest im Bereich der Energiesparleuchten ist kürzlich herausgekommen, dass LED Lampen eindeutig die beste Gesamtökobilanz aufweisen. Acht der neun getesteten LED Modelle schnitten mit dem Testurteil „sehr gut“ in Bezug auf ihre Umweltauswirkung ab und lagen damit weit vor den herkömmlichen Energiesparlampen, die ebenfalls getestet worden waren. Die LED Lampe zeichnet sich ganz besonders durch eine lange Lebenserwartung aus. Diese kann bis zu 20 Jahre betragen. Ob eine LED Lichterkette auch so lange durchhält, wurde bei der Untersuchung nicht direkt behandelt. Richtig ist aber die Annahme, dass sich so Energie einsparen lässt. Dadurch relativieren sich auch die hohen Anschaffungskosten für die LED Leuchten.

Wer Lichterketten im Freien aufhängen möchte, sollte darauf achten, dass diese auf ihrer Verpackung entsprechend mit dem Kürzel IP44 für Wetterfestigkeit gekennzeichnet sind. Schließlich ist das Wetter hierzulande in den Wintermonaten nicht unbedingt immer besonders mild. Wer seine LED Lichterkette mit Batterien betreiben möchte, findet entsprechende Exemplare bei unterschiedlichen Anbietern im Internet und kann sich die gewünschte Beleuchtung bis zum Fest noch direkt ins Haus bestellen, so dass sie entweder den Weihnachtsbaum oder andere Stellen im Haus mit Licht erstrahlen lässt. Mehr über die LED Leuchte an sich gibt es hier zu lesen: Wikipedia – Leuchtdiode.

Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.