Osram will an alte Margen anknüpfen

Die Siemens-Lichttochter Osram will trotz der Umbrüche im Lichtmarkt und starken Preisdrucks bei den Leuchtdioden (LED) wieder an alte Margen anknüpfen. “Unsere Profitabilität lag in der Vergangenheit durchschnittlich um die zehn Prozent. Es sollte das Besterben sein, dieses Niveau nach abgeschlossenem Umbau der Lichtbranche wieder anzuvisieren”

Die Siemens-Lichttochter Osram will trotz der Umbrüche im Lichtmarkt und starken Preisdrucks bei den Leuchtdioden (LED) wieder an alte Margen anknüpfen. “Unsere Profitabilität lag in der Vergangenheit durchschnittlich um die zehn Prozent. Es sollte das Besterben sein, dieses Niveau nach abgeschlossenem Umbau der Lichtbranche wieder anzuvisieren”, sagte Osram-Vorstandschef Wolfgang Dehen am Dienstagabend vor Journalisten in Frankfurt. Dort findet derzeit mit der Light + Building die weltweit wichtigste Messe der Branche statt.

Quelle und weiter im Text: FTD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.