iPhone 5 verschiebt sich auf Oktober

“Wir erwarten, dass das iPhone 5 nicht nur ein revolutionäres neues Gehäuse haben wird, sondern auch LTE unterstützt und dazu Qualcomms Funkmodem in 28-Nanometer-Technik nutzt”, heißt es in der Mitteilung. Allerdings steht mit Infineon ein alternativer Hersteller von LTE-Funkprozessoren bereit

Der Lieferengpass von Qualcomm bei 28-Nanometer-Halbleitern betrifft angeblich auch das iPhone 5. Laut einem Bericht von Piper Jaffray dürfte sich das Apple-Smartphone aus diesem Grund auf Oktober 2012 verschieben.

“Wir erwarten, dass das iPhone 5 nicht nur ein revolutionäres neues Gehäuse haben wird, sondern auch LTE unterstützt und dazu Qualcomms Funkmodem in 28-Nanometer-Technik nutzt”, heißt es in der Mitteilung. Allerdings steht mit Infineon ein alternativer Hersteller von LTE-Funkprozessoren bereit

Weiter im Artikel auf ZDNet

Apple gegen Samsung und kein Ende in Sicht

Fast hätten sie sich außergerichtlich geeinigt aber Samsung läßt es darauf ankommen und Apple schlägt zurück. Samsung verklagt Apple in San Francisco en 8 Patentverletzungen die in Richtung IPhone 4S und IPad zielen. Apple nimmt das so natürlich nicht hin und möchte Samsungs IPad Konkurrent Galaxy Tab 10.1N stoppen.

Fast hätten sie sich außergerichtlich geeinigt aber Samsung läßt es darauf ankommen und Apple schlägt zurück. Samsung verklagt Apple in San Francisco en 8 Patentverletzungen die in Richtung IPhone 4S  und IPad zielen. Apple nimmt das so natürlich nicht hin und möchte Samsungs IPad Konkurrent Galaxy Tab 10.1N stoppen.

Einen ausführlichen Artikel findet Ihr dazu im Hamburger Abendblatt

Die iWatch Uhr – ein Konzept im iPhone Stil

Nachdem sich die Gerüchte um die iwatch verdichten, hier ein Artikel zu einer Designstudie wie sie eventuell aussehen könnte.

Die iWatch2 von ADR Studio - eine Konzeptstudie für eine Uhr im iPhone Design Schon einmal etwas von der iWatch gehört? Ich bin aus Zufall darüber gestolpert und wollte das Thema einmal kurz behandeln.

Auf der Website von ADR Studio finden sich einige schöne Konzepte für zukünftige Apple Produkte die (leider) so noch nicht existent sind. Am interessantesten fand ich die iWatch, sozusagen die abgespeckte Version eines IOS’es, welches sich nicht nur auf die Darstellung der Uhrzeit konzentriert, sondern noch ein paar weitere Goodies mitbringt.


Die Funktionalität die sich der Designer gerne wünscht, wären – neben der Anzeige der Zeit – eine Wettervorhersage, einen eingebauten Beamer, eine Kamera, RSS Reader und natürlich WiFi und Bluetooth um Bilder/Videos etc. von Apples iPhone und iPad syncronisieren zu können.

Ein wie ich finde schöne Konzeptstudie, auch die anderen Designideen finde ich sehr gelungen. Einfach mal selber auf der Wesite stöbern und sich überraschen lassen.