Cool Leaf Keyboard mit Touchscreenoberfäche

Eine Tastatur mit berührungssensitiver Oberfläche statt herkömmlichen Tasten, hat der Industriedesigner Dr. Kazuo Kawazaki entwickelt, welches den Namen Cool leaf Keyboard trägt.

Das Cool Leaf Keyboard mit Touchscreenoberfläche von Industriedesigner Dr. Kazuo KawazakiLangsam scheint ein Trend um sich zu greifen, welcher das herkömmliche Keyboard mit Tasten aus dem Markt verdrängen wird.

Nachdem sich die Technologie der Touchscreenoberflächen bei Smartphones und Tabletpc´s ausgeweitet haben, werden weitere IT Produkte damit ausgestattet. Nachdem ich schon von dem Keyboard der russischen Designschmiede Art Lebedev berichtet habe, die schon vor einiger Zeit mit dem Optimus Tactus ein Keyboard ohne Tastatur herausbringen wollten, hat sich der Industriedesigner Dr. Kazuo Kawazaki ebenfalls mit der Thematik beschäftigt, vollständig auf die mechanischen Tasten zu verzichten und die Tastatur über eine Touchscreenoberfläche bedienbar zu machen.


Das Cool Leaf Keyboard hat die Standardgröße einer ganz gewöhnlichen Tastatur, besteht allerdings nur aus einem Touch-Screen, der sich auf Wunsch abschalten lässt. Im ausgeschalteten Zustand werden auf dem berührungssensitiven Display keine Informationen angezeigt. Über den PC können die  Tastentöne und die Anschlagssensivität des Keyboards auf die persönlichen Präferenzen angepasst werden. Das Problem das Touchscreens bei Schnellschreibern nur unzureichend reagieren, wurde laut dem Designer gelöst und soll auch bei bis zu 150 Anschlägen pro Minute zuverlässig die Eingaben annehmen.

Auf jeden Fall ist das Cool Leaf Keyboard deutlich günstiger als die Tastatur von Art Lebedev, da hier nur die Buchstaben hintergrundbeleuchtet werden und es kein vollflächiges Display darstellt. Leider gibt es die Tastatur nur in der QWERTY Ausführung für den englischsprachigen Raum, aber wer auf Tastaturen mit schickem Design und leicht zu reinigender Oberfläche steht, sollte es sich auf jeden Fall anschauen.

Weitere Bilder und ein Shop in dem man es  kaufen kann, findet Ihr hier: Dynamism

Neue OLED Tastatur von Art Lebedev

Art Lebedev entwickel eine weitere Tastatur mit OLED Displays in den Tasten. Die Optimus Popularis hat in der Tastatur OLED´s mit einer Auflösung von 64×64 Pixeln und ein zusätzliches Display auf dem weiter Informationen dargestellt werden können.

Art Lebedevs neue Tastatur mit OLED Tasten: Name Optimus PopularisDas Designstudio Art Lebedev hat nach Optimus Maximus, einer sehr teueren Tastatur mit LED Tasten, einen Nachfolger vorgestellt. Optimus Popularis soll der kleine Bruder des Maximus heißen und auch noch deutlich günstiger sein.

Den Projektblog mit Vorschlägen der User könnt Ihr hier finden: optimus-project.livejournal


Weniger als tausend Dollar soll die neue Tastatur der Optimus-Reihe kosten. Der Vorgänger Optimus Maximus schlug noch mit knapp 1600 Dollar zu Buche.

Bei der neuen Tastatur wird es keinen separaten Zahlenblock mehr geben, die Auflösung der OLED Displays für die einzelnen Tasten wurde gegenüber dem Vorgänger von 48x48auf 64×64 Pixel erhöht. Eine weitere Veränderung ist das Display über die ganze Tastaturbreite welches über Widgets weitere Informationen darstellen kann und wie es bei Art Lebedev meistens der Fall ist, auch selbst konfigurierbar sein wird. Die Tastatur ist ebenfalls auch deutlich schlanker geworden.

Die Tastatur sollte irgendwann ab Anfang 2011 in den Handel kommen.

Information und ein großes Bild der Tastatur könnt Ihr auf der Projekt Seite finden: livejournal

Tastaturerweiterung mit 3 OLED Screens…

Zusatzerweiterung zum normalen Keyboard mit erweiterter Funktionalität, Tasten sind kleine Displays und können Grafiken oder Filme darstellen

3 Tasten Tastaturerweiterung von Art. Lebedev Studio von Art Lebedev Studio, welches über USB 1.0 angeschlossen werden kann. Bei dieser Erweiterung werden, auf den 3 OLED Screens die gleichzeitig auch als Tasten fungieren, auf einer Fläche von 20x20mm mit einer Auflösung von 96×96 Pixel und 65 536 Farben bei einer Bildwiederholungsrate von 3 Bildern pro Sekunde neben Grafiken auch Filme oder sonstige animierte Grafiken zur Schau gestellt.

Wie bei dem Optimus Maximus gibt es auch hier eine Konfigurationssoftware (für Mac und Windows) mit der die Anzeige gesteuert werden kann.


Neben den vorhandenen Funktionen wie z.B. über einen Tastendruck den Rechner zu sperren, iTunes steuern, Börsenkurse anzeigen etc. kann man, mit den auf der WebSite vorhandenen Bibliotheken, selber PlugIns entwickeln um es an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.